Mitarbeitende und Experten im Austausch zu strategischen Themen

(Karlsruhe, 14.07.2022) Wie in den Jahren zuvor stand die Mitte des Jahres 2022 im Zeichen des Strategieprozesses der virtual7 GmbH vom 05.07. bis 07.07.2022. Dabei sollte die Strategie des Unternehmens auf den Prüfstand gestellt werden.

Die dreitägige strategische Arena dient dazu, die strategische Ausrichtung des Unternehmens zu beleuchten. Strategische Themen wie Prozesslandschaft, Unternehmensorganisation- und Struktur sowie die Zufriedenheit der Mitarbeiter wurden dabei behandelt. Eine Besonderheit des diesjährigen Strategieprozesses war die Teilnahme von Harald Felling, CEO der ]init[ AG für digitale Kommunikation in Berlin. Als Experte für die Schwerpunktthemen aus der öffentlichen Hand Deutschlands konnte Felling wichtige Impulse zu strategierelevanten Themen liefern. Zudem konnten Mitarbeitende strategische Fragen loswerden und in Austausch mit dem Experten treten.

Die Auswahl der zu behandelnden Themen fand durch die Mitarbeitenden statt. Gegenstand waren neben der responsiven Unternehmensorganisation und der Fehlerkultur unter anderem die Themen Außendarstellung und Sichtbarkeit des Unternehmens. Weitere Schwerpunktthemen bildeten die Optimierung und Beständigkeit der Kostenstruktur sowie erforderliche Anpassungen, die in Verbindung mit der hybriden Arbeitsweise stehen. Der Ausbau des Grades der Seniorität im Unternehmen und die nötigen Entwicklungsmöglichkeiten für Junioren bildeten einen weiteren Themenbereich. Zudem wurden das bestehende Portfolio überprüft und erste Ideen für weiterführende Business Consulting Angebote im Bereich Agilität und Prozessberatung ausgetauscht.

Diese Themen werden in den kommenden Monaten intensiv in Strategischen Initiativen (SI) bearbeitet. Strategische Initiativen behandeln Sachverhalte, die aus strategischer Sicht für das Unternehmen von Bedeutung sind. Während der drei Tage wurden in Kleingruppen der jeweilige Zweck definiert, erste Themenschwerpunkte ausgearbeitet und Ziele formuliert. Ausgewählte Rollen, die durch Fachwissen einen Mehrwert für die Ausarbeitung bringen, werden zur Teilnahme in den jeweiligen Initiativen eingeladen. Sie können diese auf freiwilliger Basis begleiten.

Insgesamt soll die Arbeitsweise innerhalb der Strategischen Initiativen agiler gestaltet werden. Die Ausarbeitung wird dieses Jahr quartalsweise erfolgen und mit Präsentationsphasen abgeschlossen.

 

 

Leave a Reply