Bestehende Qualitätsmanagementprozesse ermöglichen Zertifizierung ohne weitere Anpassungen

(Karlsruhe, ) Nach erfolgreichem Audit hat virtual7 die Zertifizierung nach ISO 9001:2015 am 31.03.2021 erfolgreich abgeschlossen. Die weltweit anerkannte Norm definiert die Anforderungen an ein wirksames Qualitätsmanagement.

Die Einführung des Qualitätsmanagementsystems erfolgte reibungslos: Die Qualität der Leistungen ist seit jeher der wichtigste Erfolgsfaktor von virtual7. Jeder Mitarbeiter lebt die Qualitätsorientierung und kontinuierliche Verbesserung in seiner täglichen Arbeit in oftmals systemrelevanten Projekten.„Mit dieser Zertifizierung tragen wir letztlich nach außen, was bei virtual7 schon lange eine Selbstverständlichkeit ist. Qualität, Transparenz und kontinuierliche Verbesserungen in den Prozessen sind wesentliche Bestandteile, bei der Umsetzung unserer Kundenprojekte.“, so Jochen Rieg, Managing Director der virtual7 GmbH.

Die Einführung der responsiven Unternehmensorganisation im Jahr 2020 erforderte bereits eine Neustrukturierung der Prozesse, die in diesem Zuge dokumentiert wurden. Dies bildete eine hervorragende Grundlage für die Erstellung des Qualitätsmanagementhandbuchs und so mussten die Prozesse an keiner Stelle angepasst werden.

Eine Zertifizierung nach ISO 9001:2015 stellt bei öffentlichen Ausschreibungen ein wichtiges Eignungs- oder Leistungskriterium dar. virtual7 gestaltet die digitale Zukunft Deutschlands und kann dabei durch die ISO 9001:2015 ihren Qualitätsanspruch nun zertifiziert nach außen tragen.

Leave a Reply